Insemination in der Sellmer Klinik

Die Insemination findet in entspannter Atmosphäre in der Sellmer Klinik statt.

Um das bestmögliche Resultat für dich zu erreichen, ist es sehr wichtig, dass du dich vor der Insemination ruhig und entspannt fühlst.

Der Ablauf der Insemination

Vor der Behandlung haben wir ein kurzes Gespräch, wo du Fragen zu allen Phasen des Verlaufs stellen kannst.

Danach nehmen wir eine Ultraschalluntersuchung vor, um festzustellen, ob du für die Insemination bereit bist. Die Ultraschalluntersuchung ist im Preis inbegriffen.

Nach der Ultraschalluntersuchung bereiten wir den Spendersamen für die Insemination vor. Der Samen wird so aufbereitet, dass nur die besten und vitalsten Samenzellen zurückbleiben. Diese Vorgehensweise ergibt die größte Wahrscheinlichkeit für ein positives Ergebnis der Insemination mit einer anschließenden Schwangerschaft.

Der Samen wird über einen dünnes, steriles Katheter durch den Gebärmutterhals eingeführt und in der Gebärmutter platziert. Das ist eine sehr schonende Methode, und die Samenzellen werden ihren weiteren Weg zum Ei selbst finden. Die Prozedur dauert nicht lange und ist schmerzlos.

Nach der Insemination kannst du gerne ein bisschen liegen bleiben, um dich zu entspannen.