Kinderwunsch für Lesben- und Transgender Paare

 

 

In Dänemark heißen wir alle Regenbogenfamilien willkommen, und hier in der Klinik sind wir stolz darauf, dass wir schon so vielen Lesben- und Transgender Paare geholfen haben, ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Einige unserer Mitarbeiter haben selbst Kinder von Spendern gezeugt und kennen daher alle Fragen, die Sie jetzt vielleicht haben.

Viele unserer Kundinnen sind Lesben, die sich aus rechtlichen Gründen nicht in ihrem Heimatland behandeln lassen können – in der Sellmer Klinik begegnen wir Ihnen vorurteilsfrei und kennen alle Herausforderungen, die eine lesbische oder alleinstehende Frau mit Kinderwunsch auf dem Weg zu Schwangerschaft und Geburt zu bewältigen hat.

Wir sind stolz darauf, dass wir schon so vielen Frauen geholfen haben, ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Wir hoffen, dass Sie die nächste sein werden, der wir in unserer gemütlichen Klinik mit unseren erfahrenen Mitarbeitern helfen können.

Weiter unten auf der Seite haben wir den Ablauf für Sie zusammengefasst, damit Sie sich einen schnellen Überblick verschaffen können.

Bei uns gibt es keine Wartezeiten für eine Kinderwunschbehandlung, so dass Sie noch heute mit der Behandlung beginnen können.

Eine Inseminationsbehandlung mit Spendersamen wird angeboten für:

  • Singles
  • Lesbische- und Trangender Paare
  • Paare, bei denen das Sperma des Mannes für eine Fruchtbarkeitsbehandlung nicht geeignet ist

 

Informationsmaterial bestellen

Erstgespräch:
Sie vereinbaren einen Beratungstermin mit unserem Fertilititätskoordinator, der mit Ihnen den Behandlungsprozess durchgeht.

Buchen Sie hier einen Termin 

Vorbereitung:
In Dänemark gibt es gesetzliche Vorschriften für Bluttests, die Sie vor der Behandlung durchführen lassen müssen, und einige Tests, die wir Ihnen empfehlen, darunter eine Durchgangsuntersuchung Ihrer Eileiter, damit wir wissen, dass die Eileiter durchgängig sind, bevor die Behandlung beginnt.

Außerdem müssen Sie für die Behandlung Samen bei der Samenbank bestellen.

Mehr lesen

Die Behandlung:
Die Behandlung kann je nach Ihrer Situation mit oder ohne Hormonstimulation durchgeführt werden. Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir einen Behandlungsplan, der zu Ihnen passt.

In einem natürlichen Zyklus – ohne Hormone – wird Ihr Eisprung mit einem Ovulationstest bestimmt. Wenn der Ovulationstest positiv ist, sollte die Insemination für den folgenden Tag geplant werden. Bei einem stimulierten Zyklus nehmen Sie zu Hause Hormone ein. Der Zeitpunkt der Insemination wird mit Hilfe eines Scans und einer Ovulationsspritze bestimmt. Die Insemination findet etwa 36 Stunden nach der Entnahme der Ovulationsspritze statt.

Die Insemination findet in einer ruhigen Umgebung in der Klinik statt. Es ist ein unkomplizierter Eingriff und Sie können nach der Insemination sofort nach Hause gehen.

Nach der Behandlung:
Nach der Behandlung können Sie Ihr normales Alltagsleben wieder aufnehmen. Machen Sie 14 Tage nach der Behandlung einen Schwangerschaftstest und melden Sie uns das Ergebnis.

Warum solltest du die Sellmer Klinik für deine Behandlung wählen?