TESA

TESA – die Entfernung von Sperma aus den Hoden – wird angeboten:

● Männern, die sterilisiert wurden
● Männern mit stark verminderter Spermienqualität und / oder hohem DFI (DNA Fragility Index), was auf eine erhöhte Spermienfragilität hinweist

Der Arzt entnimmt dem Hoden eine kleine Biopsie. Der Eingriff wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt und dauert einige Minuten. Es ist etwas unangenehm, aber es besteht nur ein sehr geringes Risiko für Komplikationen.
Du bleibst bis zu einer Stunde nach dem Eingriff in der Klinik, um sicherzustellen, dass es dir gut geht. Danach kannst du nach Hause oder zurück ins Hotel gehen. Leichte Schmerzen sind am ersten Tag zu erwarten, sollten aber am nächsten Tag nachlassen.
In den meisten Fällen werden Spermien gefunden, und das TESA-Verfahren findet normalerweise am Tag vor der Eizellen-Entnahme statt.

Komplikationen:

Komplikationen können in Form von Blutungen im Hoden oder einer Infektion auftreten, das Risiko ist jedoch sehr gering und liegt unter <0,5%.